Haut, Haare und Nägel


Haut, Haare und Nägel

Erkrankungen von Haut, Haaren und Nägeln

Die Haut ist mit einer Fläche von zwei Quadratmetern unser größtes Sinnesorgan. Sie dient der Wahrnehmung von Temperatur, Schmerz und Druck sowie der Abwehr von Krankheitserregern und ist nicht zuletzt ein Zeichen für Gesundheit, Schönheit und Attraktivität. Wir kennen alle den besorgten Blick in den Spiegel, weil ein kleiner Pickel die Nase verunziert. Nun ist nicht jedes Hautproblem so vorübergehend und meist harmlos wie ein Pickel. Umso verständlicher, dass Menschen mit einer chronischen Hautkrankheit unter den medizinischen Folgen und der kosmetischen Beeinträchtigung sehr leiden.
(Bild: Juice Images Photography/veer)

News

Auf Suizid-Gefahr richtig reagieren
Auf Suizid-Gefahr richtig reagieren

Selbstmord lässt sich oft verhindern

Weltweit nehmen sich jedes Jahr mehr als 800.000 Menschen das Leben. Meist kündigt sich die Tat vorher durch Warnsignale an – durch die das Umfeld den Selbstmord verhindern könnte.   mehr

Trockene Augen: Was Sie tun können
Trockene Augen: Was Sie tun können

Symptome meist gut behandelbar

Brennen, Rötung, Tränen: Wird die Augenoberfläche nicht mehr ausreichend befeuchtet, kommt es zu trockenen Augen.  Das fühlt sich unangenehm an, lässt sich meist aber gut behandeln. Tipps zur Selbsttherapie.   mehr

Motorik-Defizite nach Schlaganfall
Motorik-Defizite nach Schlaganfall

Hirnschlagfolgen gezielt behandeln

Nach einem Schlaganfall bleiben häufig motorische Defizite zurück, die eine gezielte individuelle Behandlung erfordern. Eine neue Testmethode soll Diagnose und Therapie verbessern.   mehr

Ist Schnarchen harmlos?
Ist Schnarchen harmlos?

Risiko für Schlafapnoe-Syndrom

Schnarchen ist zwar an sich noch keine Krankheit – jedoch kann das knatternde Geräusch auf ein gesundheitsgefährdendes Schlafapnoe-Syndrom hinweisen. Wie Sie die Gefahr reduzieren.   mehr

Neuer Wirkstoff gegen Asthma?
Neuer Wirkstoff gegen Asthma?

Zierpflanze kann Atemnot verhindern

Die Korallenbeere ist nicht nur hübsch anzuschauen, sondern womöglich auch von pharmazeutischem Nutzen. Denn Forscher haben herausgefunden, dass die Zierpflanze Atemnot bei Asthmatikern verhindern könnte.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Ratgeber Thema im September

Trockene Augen: Was Sie tun können

Trockene Augen: Was Sie tun können

Symptome meist gut behandelbar

Brennen, Rötung, Tränen: Wird die Augenoberfläche nicht mehr ausreichend befeuchtet, kommt es zu tro ... Zum Ratgeber
Stöckach-Apotheke
Inhaber Dr. Jeanette Kley
Telefon 0711/26 00 23
E-Mail stoeckach.stuttgart@t-online.de